ÜBER UNS

Die Großtischlerei Wurzwallner feierte im Jahr 2016 ihr 120-jähriges Bestehen.


Mit großem Stolz blickt man auf über ein Jahrhundert Familienhandwerk zurück. Wurde in den Anfangsjahren noch mit Handhobeln und Stemmeisen gearbeitet, so sind die Handwerker heute mit modernster Technik und vollautomatischen Maschinen bestens vertraut.


 

Im Jahr 1896 beginnt die Erfolgsgeschichte des Familienbetriebes. Paul Wurzwallner I gründet als Störtischler das Gewerbe und errichtet 1923 die erste eigene Werkstatt in der Grazer Straße, die als maschinelle Tischlerei geführt wird.


1933 wird der Betrieb von Sohn Otto I übernommen und erfolgreich weitergeführt.


Zu Beginn der dritten Generation kann man bereits auf stolze 76 Jahre Qualitätshandwerk zurückblicken und so übernimmt Sohn Otto II im Jahr 1972 die Tischlerei und ist mittlerweile seit seiner Lehrzeit 60 Jahre im Betrieb tätig.  


1998 übersiedelt das Unternehmen an den heutigen Standort in der Lindenstraße mit einer  Hallenfläche von 3500 m².


2013 erfolgte ein Hallenzubau von 650 m², mit automatisiertem Plattenlager (Lagerkapazität von bis zu 4000 Platten), sowie einer zweiten vollautomatischen Plattensäge.


Geführt in der vierten Generation von Paul II und Otto III  Wurzwallner zählt der Traditionsbetrieb heute mit dreiunddreißig Mitarbeitern nicht nur zu den größten Betrieben der Gemeinde, sondern auch zu den größten Tischlereien der Steiermark.


Auf die Lehrlingsausbildung legt man einen besonders großen Wert. So wurden bis heute  über 100 Lehrlinge ausgebildet.


 

Zurückblickend entwickelte sich das Unternehmen in vier Generationen vom Einmannbetrieb zur Großtischlerei. Die Referenzliste reicht von Krankenhäusern über Banken bis zu Hotels im 4* und 5* Bereich und umfasst sämtliche Möbel- und Bautischlerarbeiten im In- und Ausland..

TEAM

Unser langjährig eingespieltes Team zeichnet sich vor allem durch Freundlichkeit, der jahrelangen Erfahrung und der Kompetenz in Holz aus. All unsere Mitarbeiter absolvieren regelmäßige Fortbildungen um aktuelle Techniken und Neuerungen zielgerecht einsetzen zu können